Forum » Beziehung, Erotik & Liebe » Thread

Keine Chance und doch geht sie mir nicht mehr

Thema abonnieren antworten


20.01.2018 07:47
von:
Jay_24
Status: mobile  

Hi Ho! Ich bin ratlos. Ich hab vor ca. 1,5 Jahren eine wirklich supertolle Frau kennengelernt. Natürlich hetero! Naja wir haben uns ein paar Monate jedes Wochenende getroffen und da wir uns täglich in der Arbeit sehen haben wir sehr schnell ein gutes Verhältnis aufgebaut. Wir beide waren damit sehr glücklich, da wir beide grade erste ne Trennung von langen Beziehungen hinter uns hatten. Dann gab es Stress auf Arbeit (ein riesen Missverständnis welches von eigentlich unbeteiligten Dritten ausgelöst wurde) und sie war wie ausgewechselt. Sie hat mir keine Chance gegeben den Fehler den ich garnicht gemacht habe, klarzustellen und hat mich so was von dermaßen runterlaufen lassen, wie vorher kaum eine andere Frau. Seit dem reden wir kaum noch. Und ich muss mir täglich dieses wunderschöne Wesen geben, was mich für kurze Zeit so glücklich gemacht hat. Habt ihr da Erfahrungen? Wie würdet ihr damit umgehen?

20.01.2018 08:05
von:
SonneMondStep..
Status: offline  

das finde ich eine schwierige situation, die viele gefühle von ungerechtigkeit, hilflosigkeit, ohnmacht auslöst. ich würde mich wohl einerseits mit diesen gefühlen von mir auseinandersetzen (also die zu fühlen, vielleicht mich fragen, woher kenn ich das, was brauch ich grad..) und andererseits ihr eine mail oder einen brief schreiben und ihr mit ihren befindlichkeiten zuhören (du möchtest grad abstand zu mir, weil du zu verletzt warst, als du das und das gehört hast.. ) und dann von mir sprechen (ich hab unsere freundschaft sehr genossen, bin traurig, dass wir keinen kontakt mehr haben, würde gern verständnis haben, wie es für mich war und will dich fragen, ob du bereit bist das zu hören?)

kannst du damit was anfangen?

20.01.2018 09:48
von:
Jay_24
Status: mobile  

Hi ja danke! Ja du hast recht es löst ne menge an gefühlen aus. Deine Rat find ich super, hab ich aber auch schon probiert. Sie ist glaub ich einfach damit überfordert. Ich erwarte ja garnichts und ich sehe es ein das ihr das zu viel ist, aber ich werde dieses verliebtsein Gefühl einfach nicht mehr los. Im Gegenteil es wird immer mehr. Ein bisschen so das "Deckel-auf-Topf-Gefühl". Momentan handhabe ich es so, dass ich mich rar mache. Warum sollte ich sie ansprechen bzw. in Kontakt tretten wenn sie mich eh im großen und ganzen nicht mal mehr freundschaftlich um sich haben möchte. Nur fühle ich mich dann so als ob ich mich und noch schlimmer auch sie belüge.

22.01.2018 19:26
von:
Marla86
Status: offline  

Wenn ich mal so meinen Senf dazuquetschen darf ^^

Ich würde ihr einen ausführlichen Brief schreiben, den du ihr aber nicht gibst. Du kürzt den über mehrere Tage immer weiter ein und fasst alles immer weiter zusammen, so, dass du am Ende noch +- 10 Sätze da stehen hast. Dann sollte es sie auch nicht überfordern, wenn du ihn ihr gibst/schickst/mailst ...

Aber - und das willst du sicher nicht hören - vielleicht idealisierst du sie auch? Wenn sie wirklich so ein innerlich wunderschönes Wesen wäre, dann hätte sie die Situation doch wahrscheinlich selbst geklärt, oder? Ein dir liebevoll zugetaner, reflektierter Mensch würde sich nicht von Dritten aufhetzen lassen. Sondern versuchen das Negative zwischen euch aufzuklären, damit es unbedingt wieder schön zwischen euch wird ... just my two cents

22.01.2018 21:09
von:
UteCutie
Status: offline  

Zu jedem Konflikt gehören mindestens 2 Personen, die beide ihren Anteil daran haben.. das hab ich so oder so ähnlich in vielen Situationen erlebt.

Was war dein Anteil dran, hast du "nur" als Projektionsfläche für sie gedient, oder gab es von deiner Seite etwas, was sie als Anlass genommen hat.. nicht dass ich das jetzt wissen möchte. Es ist aber gut für sich selber mal zu reflektieren, was den anderen vielleicht gestört hat.

Ja, du fragst wie man mit dieser Situation umgehen kann.. offen ansprechen ist immer eine Möglichkeit die man hat. Auf sie zugehen, an die gemeinsam erlebten Momente erinnern, fragen, ob sie das nicht auch vermisst, klar machen dass man es schade findet dass es nicht mehr so ist. Das kann man immer machen.

Vermutlich wäre es auch an der Zeit sich jemanden verlässliches für die Zeit danach zu suchen. Eine Trennung ist immer eine Übergangszeit ohne Stabilität, und man muss sich neu orientieren. Diese Zeit habt ihr beide offensichtlich hinter euch..



25.01.2018 23:58
von:
Partnerwunsch..
Status: offline  

Manchmal sieht man als außenstehender dinge ein bißchen sachlicher... wenn ich NICHT verliebt wäre!!!, würde ich denken...so eine blöde kuh. Bei einer kleinigkeit direkt zu blocken, keine chance sich zu erklären, null emphatie für mich, kein entgegenkommen, unloyal, unverständnisvoll, sich einen dreck um meine gefühle scheren, ich hab besseres verdient/zu tun/bessere freunde, als mich mit so nem quatsch abzugeben....
Wenn ich verliebt wäre, wäre ich enttäuscht, tieftraurig, idealisierend, den "guten" zeiten nachtrauernd, selbstverloren.

Auch wenn man super enttäuscht, verletzt ist, ist es wenn man liebt nahezu unmöglich einem menschen nicht mehr entgegen zu kommen. Besonders, da du es ja bereits versucht hast..

Ergo... die will nix
Und wenn du was von ihr willst, musst du das ihr irgendwie ziemlich deutlich sagen..
Wäre ja irgendwie jetzt auch mal n guter zeitpunkt..wo du eh nix mehr zu verlieren hast..(-;

Ich wäre ja mal total neugierig was sie antworten würde, wenn du ihr einfach mehr oder weniger sagen würdest was du wirklich von ihr willst...zb: es verletzt mich weil ich gefühle für dich habe die über eine freundschaft hinaus gehen und wenn du mir nicht vertraust.. bla bla...

Dann würde ich ne woche abwarten, zumindest ist dann das letzte mehr im gedächtnis und dann kann sie direkt zustimmen oder ablehnen

Es hilft ja nichts jetzt monatelang zu überlegen was sie denkt, fühlt, hofft...

Und du hast sie gleichzeitig beeindruckt, ihr den wütenden wind aus den segeln genommen, sie emotional beschäftigt und egal wie sie reagiert... irgendwie eier bewiesen...

Denn jeder baut mist, egal ob das was mit dir zu tun hatte oder nicht.. wenn sie dich mag/lieb hat/liebt, dann gibt es "keine chance" nicht...

Die situation ist blöd, da sie auf männer steht..aber sollte sie das kuscheln oder was auch immer ihr bisher getrieben hattet auch gut gefunden haben, dann nervt das eine frau wenn da nicht weiter gegangen wird...

Wo soll denn das sonst hin führen?
Wenn sie auf kerle steht musst du eier zeigen. Das kann man auch ohne schwanz..

Was willst du denn von ihr? Ich glaube nämlich dass sie gerade in einem anderen film spielt als du..

Nicht traurig sein.



24.02.2018 10:31
von:
SonneMondStep..
Status: offline  

ZitatJay_24 schrieb am 20.01.2018 um 09:48:

Hi ja danke! Ja du hast recht es löst ne menge an gefühlen aus. Deine Rat find ich super, hab ich aber auch schon probiert. Sie ist glaub ich einfach damit überfordert. Ich erwarte ja garnichts und ich sehe es ein das ihr das zu viel ist, aber ich werde dieses verliebtsein Gefühl einfach nicht mehr los. Im Gegenteil es wird immer mehr. Ein bisschen so das "Deckel-auf-Topf-Gefühl". Momentan handhabe ich es so, dass ich mich rar mache. Warum sollte ich sie ansprechen bzw. in Kontakt tretten wenn sie mich eh im großen und ganzen nicht mal mehr freundschaftlich um sich haben möchte. Nur fühle ich mich dann so als ob ich mich und noch schlimmer auch sie belüge.


du möchtest gern nicht mehr verliebt sein, weil du dann jedesmal enttäuscht bist hinterher? oder es auf dauer zu anstrengend findest? oder weil es eben ihr zu viel ist und du gern kontakt zu ihr hättest?

ein versuch war sie nicht mehr zu beachten. du merkst aber, dass sich das innen nicht stimmig anfühlt und möchtest daher lieber wieder damit aufhören. bist aber ratlos, was du stattdessen tun solltest?

ich finde es sehr sinnvoll danach zu gehen, was du willst. unter einhaltung ihrer grenzen natürlich. aber ein "rar machen, damit sie.. " ist auf dauer nicht zielführend.

wieso hast du den wunsch, das verliebtsein loszuwerden? an sich ist es doch ein schöner, genießbarer zustand.
du schreibst, du erwartest gar nichts. vielleicht eben doch und daher fändest du es besser ohne verliebtsein?

27.02.2018 16:26
von:
MarryPoppins
Status: online  

Muss dazu auch was los werden

Meine Situation ist ähnlich, bis auf den kleinen Unterschied, dass sie nicht hetero ist, mich aber einfach nicht will. Ist blöd, aber ist so. Manchmal nutzt es nichts ständig das eigene Verhalten zu reflektieren und darüber zu grübeln wie man etwas lösen kann. Es gehören zu allen Interaktionen nun mal immer min. 2 Personen. Eine Lösung habe ich zwar nicht parat, aber du bist mit dieser blöden Situation nicht allein

...ich für meinen Teil ziehe in Erwägung tatsächlich den Job zu wechseln um dem Ganzen nicht mehr täglich ausgesetzt zu sein.


Thema abonnieren antworten









>>> Laufband-Message ab nur 5,95 € für 3 Tage! <<<